ready für den winterschlaf???

Fragen und Antworten zum Verhalten unserer Hörnchen...Verhalten der Tiere deuten und daraus Schlüsse ziehen.

Moderator: Moderatoren


Hörnchenfan
Beiträge: 25
Registriert: Do Aug 06, 2009 7:59 am
Wohnort: Schweiz
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2012 9:26 am
    hallo zusammen

    geht es nur meinem mogli so oder sind eure hörnchen auch fleissig am nestumbau und bunkern?? er ist richtig fleissig.. denke er wird nicht mehr lange wach bleiben.... letztes jahr ging er genau am 1.10. schlafen =) muss somit meinen kleinen noch ein wenig geniessen =)

    Liebe Grüsse
    Tamy
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2012 5:51 pm
    Hi,

    gekunkert wird hier auch schon, die Tage werden auch merklich kürzer :D . Winterruhe dauert noch, wenn überhaupt eine gehalten wird.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Sa Sep 08, 2012 8:26 am
    Hi,

    letzte Woche gab es die ersten herbstlichen Rangeleien die ausgefochten werden wollten :? . Wie sind denn eure Hörnchen drauf?

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 63
    Registriert: Do Sep 02, 2010 8:10 pm
    Wohnort: Mannheim
    BeitragVerfasst: Sa Sep 08, 2012 9:28 am
    Hallo!

    Nelly verhält sich zum Ende des Sommer bis hin zum Beginn des Herbst auch nicht anders wie die übrigen Tage des Jahres. Futterneidisch wie eh und je, selten darauf bedacht ihr Futter zu teilen und ein wahrer Futter-Messi. - Soll heißen hier wird eigentlich immer und extrem gebunkert und zu keinem Moment ernsthaft gekämpft; von den von mir provozierten Aktionen mal abgesehen.

    Und auch von einer sich anbahnenden Winterruhe ist hier nichts zu spüren. Wie auch in den letzten Jahren wird Nelly den Winter bestimmt wieder "durch" machen. Worüber ich sehr froh bin, denn ich würde den Floh unglaublich vermissen. Zur Zeit steht sie noch gegen halb acht auf und verschwindet gegen 17 Uhr in ihr Schlafhäuschen.


    Liebe Grüße - Nelly & Alice
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 33
    Registriert: Sa Mär 19, 2011 5:20 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Sep 09, 2012 9:50 am
    Hallo, also bei Paulchen ist die Herbstaggressivität wieder losgegangen. Inzwischen kann ich aber seine Körpersprache recht gut einschätzen, so dass er bisher noch keine Gelegenheit gehabt hat, mich zu beißen. (wie es die vorangegangenen Jahre passiert ist) Wie bereits in einem anderen Beitrag berichtet, betrete ich das Zimmer nur in festen Lederschuhen und mit Handschuhen. Auf Grund seines Verhaltens bleibe ich weniger im Zimmer. Er bunkert auch eine Menge Futter und buddelt viel ausgeprägter in seiner Buddelkiste als in den übrigen Monaten. Manchmal ist er für eine gewisse Zeit dort drin komplett verschwunden. Eigentlich hat Paulchen ziemlich feste Zeiten wann er sich in seine Voliere zum schlafen begibt. Doch im Moment stimmt auch dies nicht. Er verschwindet zu unterschiedlichen Zeiten. Und da liegt nun mein kleines Problem. Ist er nun in seiner Voliere und ich kann das Türchen schließen oder hat er sich wieder im Zimmer irgendwo versteckt, um dann vorwitzig rauszukommen "Hallo hier bin ich". Wie stellt ihr sicher, dass euer Hörnchen reingegangen ist? In den letzten Tagen habe ich immer Krach mit der Futterdose gemacht, bis er verschlafen aus seinem Lieblingshäuschen geschaut hat. Das tat mir dann immer leid, dass ich ihn unnötiger Weise geweckt habe. Aber sicher ist sicher - denke ich. In der friedlichen Zeit bin ich viel mehr im Zimmer, um mich mit ihm zu beschäftigen, ihn zu beobachten usw. und kann ihn am Abend in die Voliere locken. Aber im Moment ist es für mich eher schwierig.
    Viele Grüße Gärtnerin
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Sep 09, 2012 11:35 am
    Hi,

    ich bleibe beim Auslauf dabei, da unser Hörnchen noch zu viele Flausen im Kopf hat :D . Unser erstes Hörnchen durfte gerade im Alter auch unbeaufsichtigt den ganzen Tag draußen verbringen. Es hat allerdings nie außerhalb des Käfigs geschlafen und ist immer brav von alleine in das eigene Reich maschiert. Da haben wir oft mal auf ein Rumpelgeräusch aus dem Schlafhaus gelauscht oder im Schlafzelt versucht eine Nase zu entdecken.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 33
    Registriert: Sa Mär 19, 2011 5:20 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Sep 09, 2012 8:32 pm
    Hallo Nande, vielen Dank für deine Antwort. Du hast ein Schlafzelt erwähnt, das dein erstes Hörnchen hatte. Wie sieht denn so ein Schlafzelt aus?
    Viele Grüße Gärtnerin

    Hörnchenfan
    Beiträge: 25
    Registriert: Do Aug 06, 2009 7:59 am
    Wohnort: Schweiz
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Sep 10, 2012 7:27 am
    also mogli ist eigentlich noch recht lieb ;o) er ist zwar auch richtig futtergierig geworden, dennoch ist er nicht wirklich agressiv mir gegenüber... nur wenn ich zu nahe an sein nestchen komme, kommt er sofort und zeigt mir, dass er das nicht möchte...

    leider habe ich aber den kleinen schon 2 tage nicht mehr gesehen... ob er sich schon schlafen gelegt hat oder einfach etwas ruhe braucht? er war ja in den letzten 2 wochen wirklich richtig fleissig mit nestchen bauen und futter sammeln...

    letzte woche hat er sogar noch gezwitschtert ;o)

    mal schauen wies weitergeht... vielleicht topt er seinen winterschlafanfang von letztes jahr (1.10.2012) noch... ;o)
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Sep 10, 2012 6:01 pm
    Hi,

    so etwas http://www.trixie.de/de/grp/Kleintier_B ... nnel,13962 . Ich muss allerdings dazu sagen, das es allzu viele Hörnchen gibt, die diese Teile zernagen. Zernagt steigt die Unfallgefahr und die Plüschbestandteile sind sicherlich auch nicht gut für das Tier. Unsere Hörnchenoma war nicht nagefreudig, so das wir ein Zelt angeboten haben. Sie hat über Tag darin gedöst und hat sich zur Nacht ins Häuschen zurückgezogen.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 33
    Registriert: Sa Mär 19, 2011 5:20 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Sep 10, 2012 7:40 pm
    Hallo Nande, Paulchen hat in seiner Voliere so eine "Raschelhöhle" hängen. Außer, dass er seine Schätze darin versteckt, benutzt er sie nicht. Vielen Dank für die Antwort.
    Viele Grüße Gärtnerin
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Sep 23, 2012 4:43 pm
    Hi,

    unser Hörnchen fängt nun an sich sehr für Futter zu interessieren und auch Nistmaterial wird einem aus den Fingern gerissen um es ins Häuschen zu schleppen. Beim Auslauf wird die erste Zeit gerauft und ausgefochten. Da ich nicht ausschauen möchte als wenn ich ein einem Brombeerbusch gewühlt hätte ziehe ich nun Handschuhe an. Nachdem der kleine Raufbold sich abreagiert und den kürzeren gezogen hat ist alles wieder gut und das friedliche interessierte Hörnchen wieder da.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Newbie
    Beiträge: 5
    Registriert: Fr Aug 24, 2012 11:23 am
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Sep 27, 2012 6:29 pm
    Unser Maxl hat mitlerweile auch sämtliches Material in sein Häuschen gebunkert, ist aber keineswegs agressiv.
    Sind eure Hörnchen drinnen oder wie unseres ganztags draußen ?
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Fr Sep 28, 2012 1:47 pm
    Hi,

    in reiner Wohnungshaltung.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Newbie
    Beiträge: 5
    Registriert: Fr Aug 24, 2012 11:23 am
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Fr Sep 28, 2012 7:16 pm
    Unserer ist nur draußen...
    Hat noch jemand Erfahrung mit Hörnchen die nicht in der Wohnung überwintern ? Ist unser erster Winter...
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 33
    Registriert: Sa Mär 19, 2011 5:20 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Fr Sep 28, 2012 7:17 pm
    Hallo Kette, Paulchen hat in der Wohnung eine große Voliere und bekommt täglich mehrere Stunden Auslauf. Nur bei schönem warmen Wetter nehme ich Paulchen tagsüber mit in seine Außenvoliere. Seit Ende August ist er nur noch in der Wohnung. Tschüß Gärtnerin
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 63
    Registriert: Do Sep 02, 2010 8:10 pm
    Wohnort: Mannheim
    BeitragVerfasst: Mo Okt 22, 2012 8:02 am
    Hallo zusammen,

    bei meiner Nelly verdichten sich weiterhin die Anzeichen, dass auch dieses Jahr keine Winterruhe, geschweige denn -schlaf gehalten wird.
    Morgens ist es ja nun schon merklich dunkler, aber das hindert meine Nelly natürlich nicht daran im wollig-warmen Bettchen liegen zu bleiben; schließlich lässt sich das Futter auch erschnuppern.

    Keinen Mittagsschlaf, mittlerweile auf ein Normalmaß heruntergeschraubtes Sammelverhalten und recht spätes Zubettgehen gehören natürlich auch zu ihrer Protesthaltung. Und so freue ich mich sehr über meine weiterhin tägliche Portion Streifenhorn.


    Liebe Grüße - Nelly & Alice
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 63
    Registriert: Do Sep 02, 2010 8:10 pm
    Wohnort: Mannheim
    BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2013 11:15 am
    Hallo zusammen,

    ihr müsst mir bitte mal helfen, weil ich mir nicht sicher bin, ob das jetzt "nur" der/die Winterschlaf/-ruhe ist oder ob sich bei Nelly doch ein kleines Problem mit dem Altern anbahnt; was mich ehrlich gesagt etwas verwundern würde, da sie - wie bereits hier beschrieben - ein total aufgewecktes und munteres Hörnchen ist; bis vor ein paar Tagen.

    In Sachen Winterruhe habe ich ehrlich gesagt keine Erfahrungen und deshalb meine Fragen an euch:

    Seit gut einer Woche verkriecht sich Nelly vorwiegend in ihrem Häuschen und lässt sich nur sporadisch zu teil ungewöhnlichen Uhrzeiten draußen blicken.
    Wenn sich sich dann mal dabei erwische, was nicht unbedingt selbstverständlich ist, eben weil das auch mal nachts um 2 Uhr oder auch morgens um vier sein kann, verhält sie sich in Sachen Nahrungsaufnahme recht normal. Sie trinkt und frisst, knabbert und nascht, nur eben in verminderter Menge.

    Was mir allerdings negativ auffällt, und wo ich mir jetzt eben nicht sicher bin, ob das zum "Winterln" dazugehört ist, dass sie sich dann extrem langsam bewegt. Die klettert dann höchst unsicher von Ast zu Ast, tut sich schwer bei Erobern des Einschlupfloch ihrer Häuser und auf springen verzichtet sie nahezu komplett. Auch habe ich sie gestern dabei erwischt, dass sie sich erst mal für ein Stündchen auf dem Boden eingebuddelt hat, um dort ein Stündchen zu schlummern, bevor es dann wieder zurück in Schlafhäuschen ging.

    Vom äußerlichen Erscheinungsbild wiederum gefällt sie mir recht gut. Die Augen sind klar, wobei das Fell etwas struppig (hochgestellte Haare) erscheint.

    Um es nochmal auf den Punkt zu bringen. Ist das Verhalten jetzt typisch für die Winterruhe oder könnte sich da eher ein gesundheitliches Problem (Altern) [binnen ultra-kürzester Zeit] anbahnen?


    Liebe Grüße - Nelly & Alice



    EDIT: Tue ich der Kleinen etwas Gutes, wenn ich ihr etwas "Combex Na" in ihr Wasser mische?
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2013 5:21 pm
    Hi,

    für ein winterruhendes Hörnchen welches den Tag zum Großteil verschläft und nur für Klogang und Nahrungsaufnahme kurz wach ist, ist es normal das die Abläufe etwas verlangsamt sind. Du schreibst das Nelly auf dem Boden versucht zu schlafen bevor sie es ins Häuschen schafft. Dies und das leicht abstehende Fell finde ich allerdings ungewöhnlich genauso wenn der Gang arg unsicher und taumelig ist. Auch in der Winterruhe kommen die Hörnchen halbwegs wach aus dem Häuschen, auch wenn die beim Fressen mit den Augen knispeln um weiterhin wach zu bleiben und sich eher langsam bewegen. Von Nahrungszusätzen im Trinkwasser halte ich nichts.

    Hab ein Auge drauf, nicht das Nelly krank ist. Lieber zügig zum Tierarzt wenn es dir nicht geheuer vorkommt.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 63
    Registriert: Do Sep 02, 2010 8:10 pm
    Wohnort: Mannheim
    BeitragVerfasst: Mi Jan 02, 2013 6:28 pm
    Hallo Nande,

    zum einen habe ich heute den größten Teil des Tages damit verbracht Unmengen von Beiträge, auch in anderen Foren, zu lesen und bin schon mal dahin gehend etwas beruhigt, dass die Hörnchen, so wie Du es ja auch geschrieben hast, während ihrer Wachphase echte Tölpel zu sein scheinen.

    Während des Lesens habe ich dann relativ ruhig im Bett gesessen und darauf gewartet, dass sich Nelly dann mal wieder blicken lässt; was sie dann auch getan hat.
    Von schlafen am Boden kann so direkt nicht die Rede sein. Das sieht für mich so aus, dass die ganze Tortour - raus aus dem Häuschen, ab auf´s Klo, weiter zum Fresschen - so angestrengend war, dass sie sich erstmal eine Runde (ca. 25 Minuten) ausruhen musste, bevor sie sich auf den beschwerlichen Rückweg in ihr geliebtes Häuschen gemacht hat.

    Dabei habe ich sie natürlich auf´s schärfste beobachtet. Es ist wirklich so, dass sie halt echt teilweise nicht so ganz "online" zu sein scheint, wobei ihre Augen wiederum wach und klar sind. Auch sieht sie nicht abgemagert aus, was mich auch echt gewundert hätte, da sie von meinem Futterangebot reichlich Gebrauch macht.

    Einzig das Fell scheint ungewöhnlich. Das kenne ich so eigentlich nur von ihr, wenn sie extrem sauer auf mich ist. Dann tritt dieses Phänomen zusammen mit den uns bekannten Aufeinanderreiben der Zähne auf.

    In jedem Fall werde ich das weiter beobachten und bin echt froh, dass ich die Woche noch frei habe und das Hühnchen somit unter meiner "ständigen" Beobachtung stehen kann.

    Das ich sie auf Anhieb zum Tierarzt schleppen kann, bezweifle ich, weil sie mit mir im Moment nicht viel anfangen kann und das Weite sucht, sobald sie mich bemerkt.
    Apropo, dieses Verhalten spricht doch eigentlich auch eher gegen eine Krankheit, weil kranke Tiere doch eher übertzrieben zutraulich sind, oder?


    Liebe Grüße - Nelly & Alice
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Jan 03, 2013 5:50 pm
    Hi,

    kranke Hörnchen lassen sich bis es gar nicht mehr geht nichts anmerken. Das ist das schwierige.

    Daumendrück
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Nächste

    Zurück zu Verhalten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste

    cron