Streifenhörnchen Paarungsversuch

Über die Vermehrung unserer Lieblinge,
was zu beachten ist, Fragen und Antworten

Moderator: Moderatoren


Hörnchenfan
Beiträge: 46
Registriert: So Mai 03, 2009 1:45 pm
BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 1:54 pm
Hallo,

Mein Streifenhörnchen ist jetzt ca. 1 Jahr alt und weiblich.
Eine Freundin von mir besitzt ebenfalls ein Streifenhörnchen aber ein Männchen. Nächstes Jahr in der Paarungszeit möchten wir es gerne versuchen mal Streifibabys zu bekommen.

Nun ist meine Angst, dass wenn das Männchen zu mir nach Hause kommt und sie sich nicht verstehen ( weil sie sich ja vorher nicht kennen )..Zu wie viel prozent könnte dies passieren und was muss ich dann tun?

Wäre um Antwort dankbar.
mfg Lina
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 1951
Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 1:58 pm
    Hallo,
    dazu kann ich nur auf folgendes verweisen:

    Vor der Zucht ...
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)

    Hörnchenfan
    Beiträge: 46
    Registriert: So Mai 03, 2009 1:45 pm
    BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 3:58 pm
    und man könnte die beiden Paarungsbereiten in einem Raum laufen lassen?

    Brauch man dazu umbedingt einen sauberen Käfig oder kann es auch ein Raum sein wo beide noch nie dirn waren?

    Mfg Lina
    BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 4:20 pm
    Hallo Lina,

    darf ich raten? Du bist 14 oder 15 Jahre alt...

    Bitte lass die Finger von diesen "Kinderzimmerzuchten", Du tust weder Dir noch den Tieren einen Gefallen.
    Erfreu Dich einfach an Deinem Hörnchen.

    Hörnchenfan
    Beiträge: 46
    Registriert: So Mai 03, 2009 1:45 pm
    BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 4:54 pm
    hmm...Dann müsst ich echt noch einmal nachdenken.
    Eigentlich hätte ich die Zeit und im 'Kinderzimmer' würden die kleinen auch nicht aufwachsen..Natürlich würde ich das auch nicht alleine machen.Meine Mutter würde dabei auch helfen. Aber danke für den Tipp.
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 1951
    Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
    Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 5:01 pm
    Hallo Lina,
    wie alt bist Du denn? Es hört sich halt eben so an, als ob das ein kindlicher Wunsch ist. Wenn dem nicht so ist, dann kannst Du es doch sagen. Wie sind denn so die "Rahmenbedingungen" bei Dir?
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)

    Hörnchenfan
    Beiträge: 46
    Registriert: So Mai 03, 2009 1:45 pm
    BeitragVerfasst: So Mai 03, 2009 5:24 pm
    Hallo,

    Also ich bin 15.
    Rahmbedingungen, die die ich meine wären da. aber viell. warte ich damit doch noch 2 Jahre. Sie ist ja erst 1 Jahr alt und der geplante Streifipartner ist noch nicht einmal Geschlechtsreif. die 1-2 Jahre länger warten wäre viell. auch ganz gut.

    Aber jetzt nochmal auf die Frage zurück

    :?: Brauch man einen Neutralen Käfig um Streifis paaren zulassen oder könnte es auch ein Raum sein den beide noch nie gesehen haben?

    Lg Lina
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 1108
    Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
    Wohnort: Rehau
    BeitragVerfasst: Mi Dez 30, 2009 11:20 pm
    Liebe Lina... auch wir haben anfangs überlegt Hexe und Dickie mal zu paaren (deswegen und wegen falscher Beratung wurde er ja noch angeschafft), aber... wir haben es uns wirklich überlegt- und die beiden sind nie in den Genuss gekommen sich näher kennenzuler nen!

    Uns war wirklich das Riskio zu groß was man so lesen konnte. Wir haben uns dafür entschieden bei unseren zwei Hörnchen zu bleiben und diese sicher behalten zu können. Wir hatten noch die Probleme irgendwelche Tiere zu verpaaren, ob Geckos, Meerschweinchen etc. aber man wägt einfach ab... man muss sich den Risiken bewusst sein...und die waren uns eben einfach ein bisschen zuviel.
    Wir hätten auch Intressenten gehabt, aber erst kürzlich habe ich gesehen was passiert wenn einer kurzfristig wieder abspringt... solange die Tierchen noch kleine und süß sind ist dies mitunter auch wirklich kein Problem sie an den Mann oder die Frau zu bringen, aber... sobald sie ein bisschen zu groß sind darf man sich über das eigene Platzangebot wieder Gedanken machen (wobei dies unser kleinstes Problem gewesen wäre) aber was ist, wenn mit Hexe irgendwas passiert? Mein Männe in der Arbeit ich in der Schule?!? wer versorgt da die kleinen? Das sind solche Sachen die man vorab schon organisieren muss für den Fall der Fälle und Streifenhörnchen saugen lange... da hängt mehr wie eine Nacht dran! Auch das würde viele Nerven kosten!!!
    Das waren jetzt nur ein paar Gedanken die uns seiner Zeit durch den Kopf geschossen sind. Gut ich habe auch immer gesagt... das es nicht vollkommen ausgeschlossen ist- derzeit hat es sich eh erledigt- aber dazu musst du dein Tier schon sooooo perfekt kennen- und ich denke selbst dann ist es schwer einzuschätzen.

    Überlegt euch das nochmal... jedem das seine... aber überstürtzt da mal nichts.

    Hörnchenfan
    Beiträge: 86
    Registriert: Di Dez 08, 2009 2:32 pm
    Wohnort: srilanka 10th mile post reedimaliyadda
    BeitragVerfasst: Do Dez 31, 2009 3:09 am
    hallo lina
    ich muss da der paulea recht geben falls du in der situation kommst dich um die babis kuemmern zu muessen
    wir leben auf unserer farm umgeben von hunderten streifis
    wir haben ein paar futterstellen an unserem terassengitter angebracht und die werden fleissig besucht
    in den baeumen um unser haus und auf dem dachboden und den deckenverkleidungen bauen sie ihre nester
    es gebt jedes jahr babis die waisen werden manchmal riechen wier ein tierchen da war dann jede hilfe zu spaet manchmal
    finden wir babis ist nich so schwer da sie pfeifen und mutti rufen und wenn das pfeifen nicht aufhoert wissen wir auch da ist keine mutti mehr
    wenn wir sie dann finden dann sind wir die muttiund das heisst jede menge arbeit zeit braucht man nicht viel aber 1x stuendlich muss mit einer pipetteoder plastikloeffelchen gefuettert werden
    wir haben babynahrung genommen
    wir haben auf diese weise viele babys grossgezogen ein paar wochen muss man sich intensiv mit ihnen beschaeftigen meine frau hat sie dann meist im bh sie brauchen den koerperkontakt sie sind aber auch mit mir zufrieden wenn wir irgendwohin fuhrenn mussten sie mit sitzen wir im restaurant oder im supermarkt ganz egal sie muessen mit und muessen gefuettert werden und ansonsten sind sie mindestens 20 stunden am koerper
    du siehst es ist viel arbeit zeitaufwand und eine grosse verantwortung
    und spaeter gehen sie raus in die baeume und sie kommen dann genau wie die anderen nur zum fressen
    das hast du bei kaefigtieren natuerlich nicht
    gerade jetzt kommt unser grosser ein riesenhoernchenteeni zu mir ins wohnzimmer an den pc
    er schlaeft immer noch bei uns im bett ist aber meist draussen in den baeumen 1-2 stunden am tag spielt und schmust er mit uns rum
    hab ihn gerade gefuettert mona heisst der kleine mann
    wir haben noch den bonni ein knapp 1jaehriges maennchen das schon ein drittel seines schwanzes eingebuesst hat beim kampf um ein maedchen
    du siehst brautwerbung ist gefaehrlich
    unser kleiner ist noch nicht so weit er uebt noch den lockruf aber beide sind schon lange draussen und kommen nur zum fressennur wenn der futtetopf leer ist kommt bonni zu uns
    ich wuerde dich nicht dazu raten einenzuchtversuch in einen fremden kaefig folliere oder zimmer zu machen
    meine beobachtungen sind halt ueberwiegend bei freilebenden tieren aber wenn das streifi deiner freundin klein ist wuerde ich vorsichtig eine annaeherung versuchen das ist besser als ploetzlich 2 erwachsene aufewinander loszulassen

    lg merlin

    denke bitte daran ein tier ist kein spielzeug
    ich kuesse knuddele und schmuse mit meinen tieren aber nur wenn sie wollen und sie wollen oft aber zwinge sie nicht
    ein vertrauen aufzubauen dauert lange eins zu zerstoeren geht schnell

    Zurück zu Zucht und Paarung

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast