Mein erster Wurf

Über die Vermehrung unserer Lieblinge,
was zu beachten ist, Fragen und Antworten

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Fr Feb 20, 2009 9:47 pm
Hallo Leute,

wollte Euch nun auch mal meine Erfahrungen schildern - auch auf die Gefahr hin, dass ich mich bei einigen hier ziemlich unbeliebt machen werde :? :) Aber keine Angst: ich kann Kritik vertragen und lasse über alles mit mir reden!

Ich habe zwei Streifenhörnchen, die jeweils einen eigenen großen Käfig haben! Zuerst hatten wir nur Pebbles, unser naturfarbenes Weibchen. Letztes Jahr haben wir dann noch Bambam, ein weißes Männchen hinzu bekommen. Bevor wir Pebbles bekommen haben, haben wir uns aber bereits über ein Jahr intensiv über die Haltung u. ä. informiert/erkundigt.

Beide Tiere haben wir persönlich von den (Privat-)Züchtern abgeholt und konnten uns so auch direkt von den Haltungsbedingungen vor Ort überzeugen (und auch von den Elterntieren).

Beide Streifis sind handzahm und bekommen viel Auslauf (einzeln!). Hierbei konnten sich beide von Anfang an durch die Käfige beschnuppern und kennen lernen. Das hat immer super geklappt. Auch ein Zwischenfall - bei dem Bambam während Pebbles´ Freilauf leider ausgebüxt ist - hat alles wunderbar geklappt: Pebbles war total desinteressiert und Bambam lag ihr zu Füßen, jedoch ließ sie das ja nun kalt ... daher konnte ich auch beide ohne Probleme trennen und in die Käfige geben.

Wir haben die beiden nunmehr viele Monate beobachtet und ihre Reaktionen kennen-/lesen gelern. Daher haben wir es gewagt die beiden während der letzten paarungswilligen Phase von Pebbles unter Kontrolle zusammen zu lassen. Hierzu haben wir beide in einen NEUTRALEN Käfig gelassen (damit keins der jeweiligen Reviere verletzt wird)! Es ist wirklich kaum zu glauben, das gebe ich zu, aber 3 Stunden lang haben sich die beiden wirklich friedlich vergnügt. Danach waren beide einfach müde und hungrig, haben sich nebeneinander gehockt und geknabbert und anschließend wollten beide raus und haben sich gegenseitig ignoriert!

Die Tragezeit von Pebbles war problemlos! Der Geburtstermin war genau zu berechnen und wie zu erwarten nachts - am 01.02.! Pebbles war sofort agil, fit, gut gelaunt, hungrig und keine Spur gestresst/agressv oder matt. Da sie auch sofort gerne den angebotenen Freilauf wieder wahrgenommen hat, habe ich nur einen kurzen Blick ins Nest als Kontrolle gewagt (natürlich nicht mit den bloßen Fingern, sondern mit einem Hölzchen aus ihrem Käfig). Alle drei Jungen waren lebendig und das Nest war sauber! In den ersten beiden Wochen habe ich täglich 1 x kurz nach dem Rechten geschaut, ohne die Kleinen anzufassen (und auch nur, wenn Pebbles abgelenkt war). Als die Streifis 2 Wochen alt waren, habe ich sie herausgenommen (nachdem ich meine Hände in dem Käfigstreu gerieben habe), um nach den Geschlechtern zu sehen (alles unter einer Wärmelampe). Pebbles hat uns dabei kurz beobachtet - einmal alles beschnuppert und sich dann dem Snack gewidmet.

Somit ist wirklich bislang alles gut und harmonisch abgelaufen. Ich verstehe auch, wenn jemand Bedenken hat - das ist bestimmt auch manchmal angebracht! Aber ich kenne meine Streifis wirklich gut und kann beide gut einschätzen. Im übrigen möchte ich noch sagen, wenn ich die Tierchen nicht vermittelt bekomme, werden wir alle behalten (jedes würde einen eigenen Käfig bekommen, Platz ist vorhanden). Ich mache das also nicht aus Lust und Laune, sondern habe mir schon viele Gedanken gemacht.

So, und nun: SORRY an alle für den laaaaangen Text! Wen´s nicht interessiert: einfach flüchtig lesen und abhaken ... alle die´s interessiert: ich hoffe ich konnte Euch hiermit ein wenig verdeutlichen, dass ich nicht verantwortungslos bin! Mir ist es wichtig, dass meine Streifis gesunden und vom Charakter her angenehmen Nachwuchs bekommen, der handzahm aufgezogen wird. Denn ich habe meine Elterntiere immerhin auch von SOLCHEN Züchtern und bin höchst zufrieden - beide sind wirklich vom Charakter her top!

Nochmal sorry für den langen Text, freue mich auf (kritische) Antworten :) lg und noch einen schönen Abend/schönes Wochenende
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 1108
Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
Wohnort: Rehau
BeitragVerfasst: Fr Feb 20, 2009 10:08 pm
Also ich kann dir jetzt mal keine Kritik geben.


Sprachlos bin ich...


Keks bei Seite... hattest du denn Unterstützung von dem "erfahrenen" Züchter woher du die Tiere hast? Also ich will vielmehr wissen, ob du bei Fragen auch auf ihn zukommen konntest.
Finde es auch super das du dir im Vorfeld über das Verbleiben der kleinen Gedanken gemacht hast, wobei das behalten ja wirklich meist die letzte Möglichkeit ist- es sei denn man will eine Voli-Wand...lol
Auch kann ich nur befürworten... das du deine Hörnchen beobachtet hast- ich meine und denke ein gewisses Restrisiko wirst du auch mit eingerechnet haben- sie kennengelernt hast. Und sie zumindest gelernt hast einzuschätzen.

Das sich deine Hörnchen bei zufälligem, unbeabsichtigten Freilauf auch nicht wirklich füreinander interessierten... Respekt... einmal ist uns das ganz am Anfang passiert als Dickie bei uns einzog... also ich will mal sagen- da sind die Fetzen schon kräftig geflogen... Und ich möchte es auch im Moment nicht wirklich probieren. Hexe hat Dickie ganz schön gejagt!!! Aber nungut... Kritik darfst du von jemand anders abstauben...lol
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Fr Feb 20, 2009 10:59 pm
Danke Paulea für die netten Worte, bin echt überrascht (positiv) ... :D

Klar hat man immer Restrisiko im Nacken, aber mal ehrlich: haben kommerzielle Züchter das nicht auch? ...

Beide Züchter, von denen ich meine Streifis habe, haben mich bei zahlreichen Fragen unterstützt! Die eine züchtet derzeit nicht, aber zu der anderen Züchterin habe ich noch Kontakt. Ich möchte mit meinem Bericht hier nun auch keine WERBUNG für Privatzüchtung machen, aber man wird wirklich oftmals mit Fragen alleine gelassen. Daher finde ich es wichtig, dass man sich auch über solche Themen austauscht!
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 426
Registriert: Mo Nov 01, 2004 7:59 pm
Wohnort: Lemgo
BeitragVerfasst: Fr Feb 20, 2009 11:07 pm
Pebbles hat geschrieben:Ich möchte mit meinem Bericht hier nun auch keine WERBUNG für Privatzüchtung machen, aber man wird wirklich oftmals mit Fragen alleine gelassen. Daher finde ich es wichtig, dass man sich auch über solche Themen austauscht!


Und genau deshalb hatte ich Dir geschrieben. Danke für den Bericht. :wink:
Gruß,
Silentbob
____________________________________________________________________________________________________

Bild
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Fr Feb 20, 2009 11:08 pm
Bitte ... gerne! Aber Deine Meinung/Einstellung würde mich auch interessieren :wink:

???
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 426
Registriert: Mo Nov 01, 2004 7:59 pm
Wohnort: Lemgo
BeitragVerfasst: Fr Feb 20, 2009 11:17 pm
Ich habe mir den Bericht durchgelesen und eine Sache ist mir aufgefallen, die mich auch etwas verunsichert.

Dabei geht es darum, dass Du geschrieben hast, beide Elterntiere wären weiss.
Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben ( vieleicht sogar hier ), dass man auf keinen Fall weiss mit weiss paaren sollte. :-s

Vieleicht weiß ja jemand mehr zu dem Thema?
Gruß,
Silentbob
____________________________________________________________________________________________________

Bild
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Fr Feb 20, 2009 11:24 pm
NEEEEEEIIIIIIIINNNNN ... Stop!

Da haben wir uns wohl missverstanden: unser Männchen ist weiß, unser Weibchen natur/braun!!!

Ich weiß, dass weiß/weiß nicht gepaart werden darf ...
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 426
Registriert: Mo Nov 01, 2004 7:59 pm
Wohnort: Lemgo
BeitragVerfasst: Sa Feb 21, 2009 12:45 am
Ah, ok...habe mich wohl verlesen. :oops:

Naja, kann ja schonmal passieren. :lol:
Gruß,
Silentbob
____________________________________________________________________________________________________

Bild
BeitragVerfasst: Sa Feb 21, 2009 9:31 am
Eigentlich dürfte ich mich hier gar nicht zu Wort melden, weil ich in Sachen „Zucht“ weder über Erfahrung noch über das Verlangen nach Wissen verfüge. Aber gerade deswegen möchte ich, wenn auch nur kurz, meine Meinung bezüglich Pebbles Bericht zum Ausdruck bringen, weil ich in meiner objektiven Betrachtungsweise einen unbefangenen Eindruck mit einbeziehen kann.

Ich finde, dass sich Pebbles durchweg mehr als ausreichend Gedanken über das Thema „Nachwuchs“ gemacht hat. Es hört sich für mich alles sehr schlüssig, verantwortungsbewusst und fürsorglich an.

Ich denke, dass sich Pebbles unter Einbezug von zusätzlichem Wissen, an dem sie/er sicherlich interessiert sein wird, zu einem adäquaten Privatzüchter entwickeln kann; wenn er/sie dies überhaupt möchte.
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 864
Registriert: Mo Dez 22, 2008 9:28 pm
Wohnort: Österreich / Kärnten / Villach
BeitragVerfasst: Sa Feb 21, 2009 10:53 am
Ich kenn mich auch nicht so gut aus beim Thema zucht aber ich muss auch sagen das es mir auch so vorkommt das du dich auch richtig gedanken gemacht hast und immer gibt es ein erstes mal sag ich mal :D
Für mehr Bilder von Speedy, einfach auf das Bild klicken

Bild
Glg aus Kärnten von Lenita und Speedy
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Sa Feb 21, 2009 11:08 am
Hallo Streifi-Freunde,

vielen lieben Dank für die netten Worte! Das Wochenende ist gerettet :wink: und ich kann weiterhin gut schlafen :D
BeitragVerfasst: Sa Feb 21, 2009 11:16 am
Pebbles hat geschrieben:...und ich kann weiterhin gut schlafen...

Ich denke, dass dies eher subtil von Dir gemeint war. Aber ja, kannst Du.
Die Ansprüche in Bezug auf das! Thema sind hier im Forum sehr hoch, wie mir scheint. Und selbst wenn man ihnen nicht unbedingt in jeglicher Richtung gerecht wird, was gar nicht möglich ist, ist es wichtig, dass Du dazu stehst. :wink:
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Sa Feb 21, 2009 11:20 am
na klar, das tue ich! Und mir ist es ja auch Recht, wenn man sensibel mit dem Thema umgeht. Möchte ja auch nur, dass es den Streifis gut geht und nicht wildes Chaos produziert wird!

Dennoch bin ich natürlich weiterhin immer für Kritik/Ratschläge offen :)

Schönen Tag noch, lg
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 9:13 am
Wollte Euch nur mal kurz auf dem Laufenden bzgl. der Entwicklung der Kleinen halten: gestern haben alle drei die Augen geöffnet! Langsam wollen Sie auch das Nest verlassen, was die Mama glaube ich auch ganz gut fände - langsam wird´s nämlich eng - aber sie sind noch etwas unbeholfen!

Mittlerweile nehme ich sie täglich aus dem Nest, wenn Pebbles Freilauf genießt, um sie an die Hand und an Menschen zu gewöhnen! Das klappt auch super: Pebbles kommt alle paar Minuten kurz gucken, ob noch alles in Butter ist, schnuppert kurz, schrabbert sich an meiner Schulter und holt sich was zu Naschen ab - es scheint manchmal so, als wäre sie ganz dankbar über ein wenig Entlastung :)

Bislang ist also immer noch alles prächtig verlaufen!

lg an alle Steifenhörnchen-Fans und einen schönen Tag noch :wink:
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 9:19 am
Das hört sich alles total süß an.
Ich wünsche euch weiterhin alles Gute!
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 9:21 am
Dankeschön :) ich werde weiterhin berichten und nehme natürlich weiterhin Kritik/Verbesserungsvorschläge/Hinweise entgegen!
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 864
Registriert: Mo Dez 22, 2008 9:28 pm
Wohnort: Österreich / Kärnten / Villach
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 12:48 pm
Ja es klingt super, ja mach das Pebbles berichte weiter ist schön zu hörn das in Nachwusch gut geht.
Für mehr Bilder von Speedy, einfach auf das Bild klicken

Bild
Glg aus Kärnten von Lenita und Speedy
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 1108
Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
Wohnort: Rehau
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 4:03 pm
Oh Mann... würde dich gerne mal besuchen kommen... möchert schon mal kleine Streifibabys live sehen. Aber leider bist du wohl zu weit weg, das man schnell mal hinfahren könnte. Es ist bestimmt interessant die kleinen so aufwachsen zu sehen. Und das es deiner Streifimama mit 3 kleinen recht anstrengend vorkommt, kann ich mir vorstellen- ist ja bei den Menschen auch so. Ich habe zwar nur 2, aber... die können auch ganz schön auf die Nerven gehen- vorallem wenn es einem selbst nicht wirklich so gut geht. Das ist also ganz menschlich!!! :wink:
Sag mal.. liegen denn die kleinen dann nur bei dir in der Hand oder fangen die auch schon an zu krabbeln und zu klettern?? Wie kann man sich das denn vorstellen??
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 5:01 pm
es ist ganz ulkig: wenn ich sie in der Hand habe, halten sie sofort still, machen die Augen zu (haben sie ja erst seit gestern auf :wink: ) und kuscheln sich gemütlich ein! Wenn ich sie aber auf dem Schoß oder auf der Decke habe, fangen sie sofort an zu robben oder an mir hochzukrabbeln. Ist echt wahnsinnig interessant ...
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 1951
Registriert: Fr Mai 30, 2003 8:19 pm
Wohnort: Darmstadt
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Feb 26, 2009 6:33 pm
    Pebbles hat geschrieben:... und nehme natürlich weiterhin Kritik/Verbesserungsvorschläge/Hinweise entgegen!


    Hallo,
    ja, ich möchte an dieser Stelle deines Erfahrungberichtes einen Hinweis hinterlassen.
    Es muss natürlich nicht immer so gut verlaufen wie bei Dir, wenn Menschen an die Babys
    der Streifimama gehen. Durchaus besteht die Gefahr, dass diese dann die Babys nicht mehr annimmt.
    Liebe Grüße
    Cornelia und Lilly

    www.BURUNDUK.de

    www.klzg.de ;-)
    Nächste

    Zurück zu Zucht und Paarung

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron