Außenvoliere im Garten vs. Vermieter/Wiese

Alles zum Thema Käfigbau, Einrichtung, optimaler Standort usw. Fragen und Antworten

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jan 07, 2009 2:33 pm
Wohnort: Herne
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Mär 21, 2013 12:55 pm
    Hallo zusammen,

    auf Grund eines Umzuges in eine Wohnung im EG mit Garten plane ich für Willy ein neues Heim zu kreieren. :D
    Ihr seid da ja alle schon ziemlich fleißig am Werk, daher dachte ich, dass ihr mir da weiterhelfen könnt. Leider stehe ich noch vor zwei "kleinen" weiteren Problemen:

    - Die Terrasse unseres Gartens ist sehr klein, da passt ein Tisch und ein paar Stühle dran. Der Garten ist dafür um so größer / länger.
    Ergo: Kein Platz für die Voliere auf der betonierten Terasse, sondern der auf der Wiese. Dort kann ich jeoch über Ausgrabung und Betonauffüllung leider nichts machen, wo ich schon bei Problem Nr. 2 bin.
    - Unser Vermieter verbietet das halten von jeglichen Tieren, selbst Hamster und Fische. [-X Gesetzlich ist dies nicht zulässig, daher haben wir Willy auch per Nacht-und-Nebel-Aktion eingeschleust und sind das Risiko eingegangen. Das ist auch der Grund weshalb ich keine baulichen Veränderunge am Garten (Stichwort Betonuntergrund) vornehmen kann.

    Ich würde meinem Vermieter nun gerne ein paar Möglichkeiten aufzeigen, wie ich ohne große Veränderungen an seinem Garten, eine Voliere dort aufstellen kann.

    Könnt ihr mir sagen worauf ich achten muss? Habt ihr Tips und Tricks? Dürfen die Streifisüberhaupt Kontakt zum Boden inkl. Krabbeltier haben? Ich dachet daran den Boden entweder über Holzplatten oder (wenn Wiese ok wäre) einfach ein Gitter als Boden zu nutzen.

    PS: Das Budget für eine fertige Voliere ist derzeit nicht vorhanden und handwerklich geschickt bin ich auch nicht gerade besonders :?

    Ich würde mich riesig über eure Rückmeldungen freuen [-o< [-o< [-o<
    Viele Grüße
    Chantal
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 71
    Registriert: Do Apr 24, 2008 2:05 am
    Wohnort: Schweiz (Bern)
    BeitragVerfasst: Sa Mär 23, 2013 9:05 pm
    Hi

    Also wenn du gegen unten nichts fixes machen darfst / kannst würde ich auch auf einen Gitterboden ausweichen.
    Vielleicht hast du ja auch die Möglichkeit das Gitter ein zu graben, dann kann das Streifi trotzdem noch buddeln. Wird oft bei Kaninchen so gelöst.

    Holz ist nicht ganz unproblematisch, unbehandelt kann es faulen und behandelt kann es für dein Streifi schädlich sein.

    Über den Kontakt zum Boden würde ich mir jetzt jedoch keine Sorgen machen. Und selbst wenn du den Boden betonieren würdest könnten immer noch Krabbeltiere in den Käfig rein :wink:

    Weisst es ist ja schön wenn man das Streifi vor Gefahren beschützt, aber in Watte packen ist definitiv nicht nötig.
    Wichtig ist dass der Käfig wirklich stabil und ausbruchsicher ist, denn vor Katzen geht die viel grössere Gefahr aus als von Krabbeltierechen und Naturboden.
    Liebs Grüessli
    Andromeda
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 10
    Registriert: Mi Jan 07, 2009 2:33 pm
    Wohnort: Herne
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Apr 15, 2013 10:08 am
    Das mit dem Gitterboden klingt gut... Und dass trotzdem Kleintier reinkommt trotz Beton stimmt auch, soewiet hab ich noch gar nicht gedacht :lol:

    Was sollte ich denn statt dem Holz verwenden? Rostfreies Metall?

    Wie sieht es denn aus mit Sonnenschutz? Sunblocker LSF 30 :wink:
    Ne mal ohne Witz... Muss ich die Sonnenseite irgendwie abdunkeln oder? Oder sollte ich direkt einen Schattenplatz wählen?

    Und was ist mit Durchzug? Muss eine Seite geschlossen sein?

    Ich will ja net die Übermutti spielen, aber wenn er mir von der Stange kippt ist auch blöd :(

    Also wenn jemand noch ein paar gute Tipps hat oder einen Link wo ich eine simple Anleitung oder sowas wie eine Checkliste finde, wäre das super.
    Viele Grüße
    Chantal
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 71
    Registriert: Do Apr 24, 2008 2:05 am
    Wohnort: Schweiz (Bern)
    BeitragVerfasst: Mo Apr 15, 2013 12:14 pm
    Hi

    Und ich dachte du seist schon lange fertig mit deiner Aussenvoliere :lol:

    Also, für den Rahmen würde ich tatsächlich rostfreies Metall nehmen. Ist zwar teurer als Holz, lebt aber auch wesentlich länger :wink:

    Wegen dem Durchzug würde ich schon so eine Seite mindestens zu machen. Und wegen der Sonne würde ch es so einrichten dass er selbst wählen kann ob er sich sonnen möchte oder sich lieber in den Schatten zurückziehen möchte.
    Das heisst ich würde die Voli sicher so gestalten dass mindestens ein Teil immer Schatten bietet.
    Die Voli in einen Schattenplatz stellen würde ich nicht, da die meisten Hörnchen sich gerne Sonnen! Was meinst du warum die so braun sind :lol:
    Liebs Grüessli
    Andromeda

    Zurück zu Käfigbau

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron