Starke Gewichtsabnahme und sehr struppiges Fell

Krankheitszeichen, Prävention, Gesundheit

Moderator: Moderatoren


Hörnchenfan
Beiträge: 15
Registriert: So Aug 30, 2009 12:53 pm
Wohnort: Büren
BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2011 11:53 am
Hallo ihr Lieben,

Erst mal von vornherein ich werde am Mittwoch zum Tierarzt gehen mit Murphy. Und zwar zu folgendem Arzt:
Frau Dr. Mirja Fenske
Fabriciusstraße 19-25
22177 Hamburg

Hat schon jemand Erfahrung mit dem gemacht? Habe diesen in der Ärzteliste gefunden.

Und nun zu Murphy.
Er hat die letzten zwei Monate sehr starken Winterschlaf gemacht. Ich habe ihn jetzt 3 Jahre und das hat er sonst nie gemacht. Er hat seit Weihnachten kaum was gefressen nur geschlafen. Die letzten drei Wochen habe ich ihn gar nicht gesehen. Da ich vor einem Jahr umgezogen bin stand er übergangsweise letztes Jahr im Frühjahr auf dem Balkon meiner Großeltern. Dort lebte er richtig auf und wurde immer fiter. Das ist nun genau ein Jahr her. Ich habe ihn heute kurz auf meinen Balkon gestellt weil ich hoffte dass ihn das raus lockt und er die Sonne genießt.
Rausgelockt hat es ihn aber ich habe so einen Schock bekommen. Um ehrlich zu sein ist er nur noch Haut und Knochen und hat sehr struppiges fast borstiges Fell. Es hat kaum noch Glanz. Da er jetzt so durcheinander ist weil er die Umgebung draußen auf dem Balkon nicht kannte wollte ich ihn jetzt erst mal schlafen lassen und werde daher am Mittwoch den Transport zum Arzt wagen. Ich habe echt Angst das er gerade leidet. Schmerzen, unwohlsein, Angst, was auch immer.
Vielleicht habt ihr ja beruhigende Worte für mich oder euch ist es mit eurem Streifi auch mal so gegangen. Ich gehe jetzt das erste mal mit ihm zum Arzt. Ich hoffe das war kein Fehler..... Mache mir echt Sorgen dass er leidet..

Würde mich über Antworten echt freuen.

Gruß Lintu mit Murphy
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 2121
Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2011 6:13 pm
    Hi,

    versuche das Hörnchen mit Bei zu päppeln. Am besten Fruchtbrei mit Nussmus vermengen evtl. etwas Honig drangeben. Auch immer Flüssigkeit anbieten.
    Ich würde mit dem TA Besuch auch nicht erst bis Mittwoch warten, sondern direkt eine Tierklinik/ TA aufsuchen. Die Zeitfenster die zwischen Gesund und Tod entscheiden sind bei Hörnchen sehr klein.

    Gute Besserung
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Hörnchenfan
    Beiträge: 15
    Registriert: So Aug 30, 2009 12:53 pm
    Wohnort: Büren
    BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2011 6:54 pm
    Das Problem ist es schläft so viel und ich habe angst das es mir schon auf dem Weg dahin vor Aufregung stirbt... Liep es doch so :( habe so angst...
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2011 7:25 pm
    Hi,

    im Schlafhäuschen transportieren ( natürlich ausbruchsicher verpackt *), dann sollte sich das Hörnchen relativ sicher und wohl fühlen. *Das Schlafhäuschen in einen kleineren Tansportkäfig stellen.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 90
    Registriert: So Jan 16, 2005 5:54 pm
    Wohnort: Billerbeck
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mo Mär 21, 2011 8:16 pm
    Hallo Lintu,
    Nade hat recht sofort zum Arzt Hörnchen mit struppigen Fell Leben nicht mehr allzu lange.

    Gruß Norbert
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Mär 27, 2011 3:33 pm
    Hi,

    wie geht es dem Patienten?

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Zurück zu Krankheiten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

    cron