Im Winterschlaf nachtaktiv??

Fragen und Antworten zum Verhalten unserer Hörnchen...Verhalten der Tiere deuten und daraus Schlüsse ziehen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 1108
Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
Wohnort: Rehau
BeitragVerfasst: Do Jan 15, 2009 8:50 pm
Ist es normal das Hörnchen die Winterschlaf halten dafür nachts aktiv werden... es ist jetzt etwa 21:45 Uhr und Hexe steht gerade erst auf, hoffe ja mal das sich das wieder einpendelt, da es mir schon in den letzten Tagen aufgefallen ist. Oder ist es bei euch auch so??
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 864
Registriert: Mo Dez 22, 2008 9:28 pm
Wohnort: Österreich / Kärnten / Villach
BeitragVerfasst: Do Jan 15, 2009 10:47 pm
Also bei mein Streifi ist es ab und zu herausen grad nur mal die lage durchchecken und dann geht Sie/Er wieder schlafen, oft sitzt Sie/Er noch aufn häuschen und schaut auch fehrnsehr aber sobald wir licht ausschalten geht Sie/Er wieder schlafen.
Für mehr Bilder von Speedy, einfach auf das Bild klicken

Bild
Glg aus Kärnten von Lenita und Speedy
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 76
Registriert: Mo Jun 09, 2008 9:59 pm
Wohnort: Münster
BeitragVerfasst: Fr Jan 16, 2009 5:05 pm
meine tiffy ist zwar während ihres "winterschlafs" oft draußen auch wohl tags über und bekommt auch freilauf,.. ist aber im allgemeinen ruhiger wie sonst.

würde mir da also auch keine gedanken machen
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 235
Registriert: Mo Apr 28, 2008 3:47 pm
Wohnort: Kiel
BeitragVerfasst: Fr Jan 16, 2009 6:58 pm
Ist bei Yuki auch so, er pennt den ganzen Tag mit einer Unterbrechung, wenn die Sonne scheint u es wert ist rauszukommen... Aber dann steht er nochmal gegen 22-23Uhr auf, aber nur ganz kurz, weil ich, wenn ich Frühschicht habe, da schon im Bett liege. :lol:
Ganz liebe Grüße von Victoria, Yuki u den Kaninchen Snoopy & Maya
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 1108
Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
Wohnort: Rehau
BeitragVerfasst: Fr Jan 16, 2009 7:58 pm
naja, so wirklich nachtaktiv ist sie nun auch nicht... aber sie frisst zum Beispiel nur wenns schon lange dunkel ist. Habe sie heute mal etwas weiter ans Fenster geschoben, weil ich unterm Käfig mal saugen wollte... kurz hat sie mal geschaut, aber... mehr wie einen verschlafenen Blick hat sie nicht riskiert, ab zurück ins Häuschen.
Wollte ihr den einen Tag wo ich mitgekriegt habe das sie tagsüber mal draußen ist etwas Freilauf geben- hat sie gar nicht interessiert das das Türchen offen stand. Sie ging mit vollen Backen einfach wieder ins Häuschen.
Gedanken mach ich mir jetzt auch nicht unbedingt,nur wundert es mich irgendwo- dachte eigentlich das Hörnchen in der Dunkelheit nicht wirklich so gut sehen... :roll: Aber das fressen, bzw. futter fassen und trinken scheint ja trotzdem zu funktionieren.
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 275
Registriert: Mo Apr 28, 2008 9:33 am
Wohnort: Bonn
BeitragVerfasst: Sa Jan 17, 2009 1:05 pm
Also meine Kurze kommt nachts auch manchmal noch kurz raus, trinkt was, schnappt sich ne Nuss und verzieht sich dann wieder. (Hält aber keine Winterruhe!) Ich bin meist noch bis 2-3 Uhr wach und kriege das dann mit.

Die finden auch im fast Dunkeln noch ihren Weg durch ihr kleines Reich. Weils sie es halt kennen. Aber wenn das etwas unerwartetes kommt, reagieren sie kaum drauf. Z.B. kann ich mein Hörnchen im Dunkeln problemlos berühren, ohne dass sie sich beschwert. (Was man nicht sieht, kann einem scheinbar auch keine Angst machen. ^^)
Liebe Grüße, Fabian
Code: Alles auswählen
     __  (\_
    (_ \ ( '>
      ) \/_)=
      (_(_ )_   live on the
              splunchy side
                    of life     www.splunchy.com
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 2121
Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Jan 18, 2009 6:31 pm
    Hi,

    ohne Licht wird bei uns nicht gesprungen und die Nase ist immer knapp über den Boden um den richtigen Weg zu finden. Nachts verpennt und mit der Winterruhe in den Knochen hat es unser Hörnchen es dieses Jahr geschafft sich in seiner langjährigen Voliere zu verlaufen. Ist halt ein Stück am Gitter langgeklettert, wo er normalerweise vorher abbiegt ( Strecke ohne Sprungnotwendigkeit ). Im hellen geht es von dem Gitterstück auf einen dicken Ast und mit einem kleinen Hüpfer ist man auf der Borke eines anderen Astes auf direkten Weg nach oben zum Häuchen. Im Dunkeln traut man sich nicht zu hüpfen und wenn man dann so ratlos auf dem Ast hockt, fallen auch wieder die Augen zu. Was bleibt? Licht an- traute sich leider immer noch nicht. Habe mir dann was langärmeliges angezogen und über die Hand gestülpt ( Am Rande : Wir haben ein Hörnchen mit dem ist im Winter nicht gut Kirschen essen ) und den Arm in den Käfig gesteckt. Mit dem Arm als Brückenangebot ging es dann ratz fatz in Häuschen. Bis ich richtig angezogen war hatte er die Nase schon zwischen die Beine geschoben und den Schwanz darüber gelegt- unfassbar wie schell er wieder eingeschlafen ist.

    Grüße
    Nande
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 1108
    Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
    Wohnort: Rehau
    BeitragVerfasst: Di Jan 20, 2009 4:54 pm
    Ja, schlaftrunken ist sie auch immer und frisst mit ganz kleinen Augen. Jetzt fängt sie allerdings schon wieder an tagsüber etwas raus zu kommen. Als es den einen Tag mal so schön war- irgendwann letzte Woche- habe ich unter ihrem Käfig gesaugt und musste sie notgedrungen etwas bei Seite schieben. Nach 5 MInuten hat sie sich auf ein Brett in ihrem Käfig gesetzt und Sonne am Fenster getankt, gefressen und ging nachdem sich wieder eine Wolke vor die Sonne gedrängt hat in ihr Häuschen und blieb dort- ich schätze mal bis zum anderen Morgen.

    Die letzte Nacht ist sie uns jedoch mal gefallen, hat sich aber nichts getan- wir haben sie heute auch wieder gut vorgefunden, nachdem sie derzeit immer mit mir aufsteht um mich anscheinend zu begrüßen.
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 567
    Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
    Wohnort: Fürth
    BeitragVerfasst: Di Feb 10, 2009 9:11 pm
    Nase hat es bis vor ein paar Wochen diesen Winter auch so gehalten. Tagsüber hat er geschlafen und sobald es dämmrig oder dunkel wurde, war er wach und munter.
    Allerdings hat er das zum ersten Mal in all den Jahren gemacht.
    Viele Grüsse aus Bayern,
    Margit
    BeitragVerfasst: Di Feb 10, 2009 9:57 pm
    Ich habe Nelly das eine oder andere Mal in ihrem Schlafhäuschen "kurz" arbeiten hören. Aber generell hat sie diesen Winter die Schlafzeiten immer mehr erweitert. Letzten Winter hat sie Winterruhe gehalten. War aber auch dort nicht nachtaktiv.
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 864
    Registriert: Mo Dez 22, 2008 9:28 pm
    Wohnort: Österreich / Kärnten / Villach
    BeitragVerfasst: Di Feb 10, 2009 10:20 pm
    Speedy hat nur unter Tags geschlafen und am abend ist er immer rausgekommen zu essen. Aber richtig winterruhe hat er nicht gemacht.
    Für mehr Bilder von Speedy, einfach auf das Bild klicken

    Bild
    Glg aus Kärnten von Lenita und Speedy

    Zurück zu Verhalten

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron