Mehlkäfer

Über die Ernährung unserer kleinen Freunde, Fragen, Antworten & Tipps zur richtigen Ernährung

Moderator: Moderatoren


Hörnchenfan
Beiträge: 42
Registriert: Mi Sep 15, 2010 2:02 pm
Wohnort: Hesisch Oldendorf
BeitragVerfasst: Sa Okt 09, 2010 4:25 pm
hi,

Habe seit ein paar Tagen etwa 20 Mehlwürmer (mittlerweile weniger :D )
In einem Glas mit luftlöchern und Haferflocken stehen.
Im Internet habe ich gelesen, dass es Wochen dauert, bis die sich verpuppen, bis dahin hätte mein Hörnchen die verputzt.
Nun habe ich eben aber doch leider Puppen gesehen.

Habe auch gelesen, dass Insektenfressende Tiere auch mit den Käfern kein Problem haben, trifft das auch auf Streifenhörnchen zu ? :?

LG
Benutzeravatar
Site Admin
Beiträge: 2121
Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Sa Okt 09, 2010 6:36 pm
    Hi,

    die Puppen kannst du auch noch verfüttern :D . Ich persönlich spende Mehlwurmpuppen die von der Menge her nicht mehr vom Hörnchen gefressen werden können, bevor sie zu Käfern werden der heimischen Vogelwelt.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Hörnchenfan
    Beiträge: 42
    Registriert: Mi Sep 15, 2010 2:02 pm
    Wohnort: Hesisch Oldendorf
    BeitragVerfasst: So Okt 10, 2010 6:59 pm
    Ja, das ist auch eine nette Idee :D

    Aber ich werde mal ausprobieren ob der Welli von meinem Bruder die auch fressen mag ;)

    Newbie
    Beiträge: 8
    Registriert: Mi Mai 19, 2010 1:31 pm
    Wohnort: maxdorf
    BeitragVerfasst: Do Nov 04, 2010 10:29 am
    Kann man eigentlich die Mehlkäfer also die aus den Puppen der Mehlwürmer schlüpfen auch verfüttern da darauf mein Hörnchen total abgeht.
    Oder ist das wegen der Chitinhülle nicht so empfehlenswert?

    Zurück zu Ernährung

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron