Frage zum Obst, Gemüse etc.

Über die Ernährung unserer kleinen Freunde, Fragen, Antworten & Tipps zur richtigen Ernährung

Moderator: Moderatoren


Newbie
Beiträge: 7
Registriert: Do Aug 12, 2010 1:44 pm
Wohnort: Menden (Sauerland)
BeitragVerfasst: Mo Aug 16, 2010 10:47 pm
Hallo Streifi-Freunde,

ich wollte gerne mal wissen was genau ich meinem Streifi an Obst und Gemüse anbieten kann und was besser nicht...und vorallem, wie oft?

Das Problem bei Fips ist im moment, dass er alles was ich ihm "frisch" gebe sofort wegschafft und einbuddelt :-/

Dann muss ich ja hinterher und das wieder rausholen, da es schimmeln kann und er das ja nicht fressen darf...Habt ihr eine Idee? Ich habe es bis jetzt mit Banane und Gurke probiert, wird mir sofort abgeluchst, ausgetestet und abtransportiert (meistens in die Ecken wo ich ganz schlecht ran komme :-P ).

Hatte es auch mit getrockneten Bananenchips (klar ist kein Ersatz zu frischen Bananenscheiben) probiert, aber na ja Begeisterung sieht anders aus...er leckt lange dran, knabbert kurz und schmeißt es wieder weg...Beim Infozettel meiner Züchterin steht dick drauf, dass ich gar kein frisches Obst und Gemüse verfüttern soll wegen der Schimmelgefahr (aber es ist doch wichtig für das Streifi oder?)

Aber worauf er total steil drauf geht sind nicht die Nüsse (die werden auch eingebunkert), NEIN es sind Roggen- und Weizenähren, was ich persönlich irgendwie total komisch finde...hatte ich nie irgendwo gelesen habe es nur ausprobiert :)

LG Fezzi
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 122
Registriert: Mo Jun 28, 2010 9:32 pm
Wohnort: Oberburg
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Di Aug 17, 2010 4:53 pm
    Hallo Fezzi

    Also was Früchte und Gemüse betrifft, so findest du hier im Forum sicherlich ausführliche Listen, was du verfüttern kannst...

    Natürlich ist schimmliges Obst/Gemüse Gift für die Hörnchen. Trotzdem finde ich es persönlich schon sehr merkwürdig, wenn ein Züchter den Haltern empfiehlt, deshalb keine frischen Früchte zu verfüttern. Unsere Streifis bekommen fast täglich frisches Obst, was für deren Gesundheit sehr wichtig ist.

    Natürlich ist es ein Problem, wenn dein Hörnchen die Frischprodukte verbunkert. Das bedeutet für dich natürlich ein Mehraufwand, weil du dann alles genau kontrollieren musst...

    Falls du dein Hörnchen in einer Innenvoliere hältst, dann kannst du vielleicht probieren, die Früchte vorerst mal draussen im Freilauf anzubieten und die Voliere evtl. in dieser Zeit zu schliessen.

    Eine andere Möglichkeit wäre es, einen kleinen, angeschnittenen Apfel/ Birne usw. an einer Schnur aufzuhängen, damit dein Hörnchen die Früchte nicht wegtragen und bunkern kann...

    Und was die Ähren betrifft, die lieben unsere Streifis auch sehr. Wir hängen sie gleich ganz in die Voliere, was gleichzeitig eine gute Beschäftigung ist...

    LG

    Layla
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Streififreunde
    Layla & Michael

    http://www.burunduk.ch

    Newbie
    Beiträge: 7
    Registriert: Do Aug 12, 2010 1:44 pm
    Wohnort: Menden (Sauerland)
    BeitragVerfasst: Di Aug 17, 2010 6:39 pm
    Hallo Streififreunde,

    erstmal danke für deine schnelle Antwort :)

    Also der erste Auslauf steht noch an, er hat noch seinen Käfigarrest und muss noch bis Samstag warten,dann lassen wir ihm das erste mal freie Bahn, obwohl er jetzt schon alles versucht um "auszubrechen" :-D

    Dann werde ich den Tipp aber wahrnehmen und dann die Sachen ausprobieren!!!

    Das mit dem "Aufhängen" ist ein super Tipp, das nenne ich mal Einfallsreichtum,auf sowas wäre ich nicht gekommen ^^

    Hoffentlich klappt das ;)

    Und die Sache mit der Züchterin, Fips kommt von der Familie Butzek, was vielen Streifibesitzern ein Begriff ist. Wir haben ihn uns angesehen und Fips hat mich förmlich angesprungen, so dass ich mich verliebt habe :)

    Die Züchter stehen sogar als Empfehlung im GU-Ratgeber Thema "Streifenhörnchen" und na ja es steht dick und fett auf dem Infozettel...und sie erscheinen sehr seriös :)

    LG Fezzi
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 122
    Registriert: Mo Jun 28, 2010 9:32 pm
    Wohnort: Oberburg
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Di Aug 17, 2010 6:52 pm
    Hallo Fezzi

    Ich möchte hier einfach noch klar festhalten, dass ich nichts gegen den/die Züchter/ in an sich einzuwenden habe... Das kann ich ja auch nicht beurteilen, weil ich ihn/ sie nicht kenne...

    ...meine Aussage bezieht sich lediglich auf die Anweisung keine frischen Früchte zu verabreichen. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass der/die Züchter/in dies so auf dem Infozettel vermerkt hat, um die Gefahr auszuschliessen, dass Streifis verdorbene Früchte essen könnten...

    Bei der Aussenhaltung könnte es je nach dem, ob man eine Schleuse hat, schwieriger sein, die verdorbenen Früchte zu entfernen. Bei der Innenhaltung sehe ich da weniger ein Problem...

    LG

    Layla
    Liebe Grüsse aus der Schweiz

    Streififreunde
    Layla & Michael

    http://www.burunduk.ch
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 24
    Registriert: So Jul 04, 2010 8:06 pm
    Wohnort: Laakirchen b Gmunden (Österreich)
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mi Aug 18, 2010 10:03 am
    Ich denke auch dass hier ein Missverständnis vorliegt und der Züchter meinte dass frisches Obst beim Bunkern verfault. Aber man merkt ja ob das Hörnchen das Obst frisst oder gebunkert hat, denn sie hinterlassen ja eine "kleine Sauerei" nach dem Obstverzehr! Ist die Voliere sauber und es sind keine Spuren vom Obst zu sehen so hat es das Obst gebunkert und man nimmt es raus. Liegen jedoch mehr oder weniger (meist mehr) Reste vom Obst herum dann hat das Hörnchen gefressen, so einfach ist das :D

    LG Ösi
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 34
    Registriert: Do Nov 05, 2009 7:24 pm
    Wohnort: Essen
    BeitragVerfasst: So Apr 15, 2012 12:12 pm
    Hi :)
    Also ich hab mein Streifenhörnchen auch von der Familie Butzek... Ich habe auch diesen Infozettel erhalten, hab aber dann noch deswegen auch mit ihnen gesprochen und die haben halt auch gesagt das wenn man aufpasst es sogar besser ist wenn die Strefis frisches Obst bekommen. Als Tipp haben die mir noch gesagt ,dass wenn ich mal nicht so gut aufpassen kann dann soll ich das Obst pürieren und in einen kleinen Topf geben ... das klappt auch super, er bunkert das nicht und hat dann einen leckeren Smoothie :lol:
    Lg
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: So Aug 05, 2012 10:22 am
    Hi,

    du kannst auch einfach frisches Obst geben. Steinobst bitte immer ohne Kern und keine riesigen Stücke. Halte mal eine halbe Kirsche, einen Schnitz Apfel/Birne, Blaubeere oder Himbeere in den Käfig. Hörnchen wird sich freuen.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 71
    Registriert: Do Apr 24, 2008 2:05 am
    Wohnort: Schweiz (Bern)
    BeitragVerfasst: So Jul 14, 2013 9:24 pm
    Ich verwende meistens die Obstspiesse aus Metall die man in den meisten Tierhandlungen kaufen kann.
    Ist grundsätzlich das selbe Prinzip wie das aufhängen mit einer Schnur das weiter oben beschrieben wurde.
    Liebs Grüessli
    Andromeda

    Zurück zu Ernährung

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron