kastanie,haselnuss und co

Über die Ernährung unserer kleinen Freunde, Fragen, Antworten & Tipps zur richtigen Ernährung

Moderator: Moderatoren


Newbie
Beiträge: 9
Registriert: Do Mär 16, 2006 5:13 pm
Wohnort: essen
BeitragVerfasst: Fr Sep 01, 2006 3:47 pm
Hallo,
ich habe da mal eine Frage, wenn ihr eurem Hörnchen Kastanien oder Haselnüsse gebt, lasst ihr das grüne darum immer dran , oder ist es besser es zu entfernen?
Das gleiche gilt für Buckeckern ,gebt ihr nur die Bucheckern oder auch die spitze Schale ?
Achja, wieviel füttert ihr von den Naturprodukten?Ich wollte es nur als Leckerchen geben oder ist Täglich besser?
gruss
Kerstin
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 41
Registriert: Mo Mär 27, 2006 8:45 pm
Wohnort: Oberasbach
BeitragVerfasst: Sa Sep 09, 2006 11:11 am
Also im Herbst (so seit fast ner woche) bekommt Krümel immer frische Kastanien, Eicheln, Walnüsse und Haselnüsse. Bucheckern findet man hier nicht so. Also ich lass da gar nichts dran (wäre auch oberwitzig bei den Kastanien *g*), schälen/knacken muss er sie natürlich alleine.
Von den Bucheckern würd ich persönlich die Hülle weglassen.
Also ich hol Krümel täglich was, wenn ich mit meinem Hund draußen bin, weil ich auch weiß dass das hier recht gesund ist und er da wirklich voll drauf abgeht. Außerdem gibts das Zeug ja eh nicht so lange, da soll ers genießen , solang er es bekommt. Außerdem frisst er sich ja grad seinen Winterspeck an.
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 567
Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
Wohnort: Fürth
BeitragVerfasst: Do Okt 04, 2007 10:24 pm
Jetzt ist grad die richtige Zeit um zu sammeln für die nächsten Wochen!

Eicheln, Kastanien, Bucheckern, Ahorn, Hasel, Walnuss, Linde - ich sammel und bringe manche Leute zum Augenrollen, weil ich z.Z. ständig irgendwelche Beutel oder Hosentaschen vollstopfe - aber meine Hörner liebe es.

Ich gebe immer alles erstmal ungeknackt. Nur wenn ich bemerkt, dass Nase was nicht knacken kann, knacke ich es für ihn an und dann schafft er es mühelos.
Viele Grüsse aus Bayern,
Margit
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 212
Registriert: Mo Feb 07, 2005 3:45 pm
Wohnort: 35423 Lich
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Di Sep 15, 2009 12:15 pm
    Huhu :D

    kann ich Odin die Eicheln auch geben, wenn sie noch grün sind?

    Viele Grüße
    Carmen
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 108
    Registriert: So Aug 03, 2008 11:07 am
    Wohnort: Hamburg
    BeitragVerfasst: Di Sep 15, 2009 7:03 pm
    oh wie schön das es hier um Kastanien und Eicheln geht... ich war mir nämlich unsicher ob sowas das richtige für Huxley ist... er war ganz wild auf eine Eichel die ich in meiner Tasche vergessen hatte und als ich sie ihm wegnehmen wollte hat er mich blutreich gebissen.

    Morgen werde ich ihm aber eine frisch gesammelte Kastanie geben.. aus die war er dur5ch den Plastikbeutel auch ganz scharf
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 567
    Registriert: Do Aug 12, 2004 12:18 am
    Wohnort: Fürth
    BeitragVerfasst: Di Sep 15, 2009 9:27 pm
    Carmen hat geschrieben:Huhu :D

    kann ich Odin die Eicheln auch geben, wenn sie noch grün sind?

    Viele Grüße
    Carmen


    Hallo Carmen,

    das würde ich nicht tun. Es dauert ja nicht mehr lange, bis die Eicheln reif und braun und massenhaft zu finden sind.
    Viele Grüsse aus Bayern,
    Margit
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 212
    Registriert: Mo Feb 07, 2005 3:45 pm
    Wohnort: 35423 Lich
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Mi Sep 16, 2009 9:00 pm
    ah ok und wie ist das mit Kastanien? :-k

    LG
    Carmen
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Sep 17, 2009 4:53 pm
    Hi,

    Kastanien sind kein Problem werden aber meist nicht gefressen und es gibt für den Halter nur jede Menge Dreck zum wegräumen :D Biete lieber Eßkastanien an, diese werden zum größten Teil auch gefressen.

    Gruß
    Nande
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 1108
    Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
    Wohnort: Rehau
    BeitragVerfasst: Mo Sep 28, 2009 7:54 pm
    Hallo, habe da mal eine Frage zum Thema Bucheckern.

    Kann man die denn Bedenkenlos füttern... sie enthalten doch soviel Blausäure- wieviel kann man davon denn so füttern? Haben hier in der Nachbarschaft einen Baum-und es würde mich schon reizen-habe mich aber bisher noch nicht getraut!
    BeitragVerfasst: Mi Sep 30, 2009 10:11 am
    Hallo Paulea,

    wenn Du Dickie dazu bewegen kannst Bucheckern zu fressen, dann denke ich mal, dass dagegen nichts einzuwenden ist. Erfahrungsgemäß wird er die Bucheckern aber eher verschmähen.

    Meine Nelly verweigert sich gegenüber den Bucheckern und von anderen Hörnchenhaltern weiß ich gleiches zu berichten.

    Nähere Informationen zu den Bucheckern findest Du hier: http://www.botanikus.de/Beeren/Buchecke ... ckern.html


    Liebe Grüße

    Hörnchenfan
    Beiträge: 181
    Registriert: Mo Apr 27, 2009 10:34 am
    Wohnort: Köln
    BeitragVerfasst: Mi Sep 30, 2009 12:19 pm
    Newton ist total heiß auf Bucheckern. Dafür lässt er alle anderen Nüsse liegen :D

    Hörnchenfan
    Beiträge: 126
    Registriert: Mo Mär 16, 2009 3:47 pm
    Wohnort: Düsseldorf
    BeitragVerfasst: Mi Sep 30, 2009 12:20 pm
    Ich hab gestern auch ein paar Eicheln und Esskastanien gesammelt. Aber muss ich die nicht vorher irgendwie "sauber machen"?
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 1108
    Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
    Wohnort: Rehau
    BeitragVerfasst: Fr Okt 02, 2009 5:58 am
    Wenn du die Eicheln nicht gerade auf der Straße gesammelt hast... brauchst du gar nichts machen. Es ist doch alles Natur....lol... Mit Esskastanien denke ich verhält es sich auch nicht anders. Bei uns gibt es diese jedoch gar nicht- die müssen wir für teuer Geld kaufen- hier gibt es nur die Rosskastanien.

    Hörnchenfan
    Beiträge: 123
    Registriert: Fr Mai 22, 2009 2:43 pm
    Wohnort: 88499 Altheim
    BeitragVerfasst: Fr Okt 02, 2009 4:37 pm
    darf man die Rosskastanien nicht verfüttern?
    Am Dienstag in der ersten Septemberwoche hab ich mein Streifi :-)
    MfG Philipp

    Hörnchenfan
    Beiträge: 181
    Registriert: Mo Apr 27, 2009 10:34 am
    Wohnort: Köln
    BeitragVerfasst: Sa Okt 03, 2009 2:49 pm
    Doch klar. Es ging glaub eher darum, dass die Rosskastanien umsonst sind, wir die als Menschen aber leider nicht Essen können. Esskastanien sind sooo lecker, aber leider auch so teuer ....

    Hörnchenfan
    Beiträge: 123
    Registriert: Fr Mai 22, 2009 2:43 pm
    Wohnort: 88499 Altheim
    BeitragVerfasst: Sa Okt 03, 2009 5:46 pm
    :-k Hab grad im schlauen Buch nachgelesen (ist so en Kosmos-Naturführer) und da stand drin dass die Rosskastanien schwach giftig sind.
    Aber die Streifis sollen ja eh nicht scharf drauf sein, drum lass ich das mal und sammle lieber Haselnüsse
    Am Dienstag in der ersten Septemberwoche hab ich mein Streifi :-)
    MfG Philipp
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 108
    Registriert: So Aug 03, 2008 11:07 am
    Wohnort: Hamburg
    BeitragVerfasst: Di Okt 06, 2009 3:31 pm
    also mein Hux liebt Bucheckern über alles und auch Kastanien überfällt er gnadenlos. Auch wenn er lieber die Schale abknabbert und den Rest größtenteils liegen lässt, aber wohl eher weil ihm die Dinger einfach zu groß sind. Angeknabbert sind sie immer, aber ich nehme sie nach einigen Tagen raus und gebe ihm zu Beschäftigung eine neue.

    Zurück zu Ernährung

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

    cron