Hallo aus Rostock

Hier können Alle grundlegende Fragen zu Hörnchen stellen, die noch keins haben oder erst seit kurzem Halter sind.

Moderator: Moderatoren


Newbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi Jan 04, 2012 11:15 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2012 12:04 am
    Hallo,

    da es -anscheinend- keinen extra Teil zu 'Mitglieder stellen sich vor' gibt, möchte ich das hier nachholen und auch gleich ein paar Fragen stellen.

    Ich heiße Rosana, komme aus Rostock und studiere Klassische Archäologie und Alte Geschichte im ersten Semester.
    Der Name Lachesis ist der einer Moire. Man sagt allgemein:

    Lachesis, die das Leben begann,
    Klotho, die den Lebensfaden spann,
    und Atropos, die ihn Abschnitt.

    Ich fand das allgemein sehr hübsch, von daher wollte ich mich mit diesem Namen hier anmelden :D

    Ich habe momentan 5 männiche Ratten, Ray, Einstein, Newton, Crick und Watson. Ray ist 1,5 Jahre alt, Crick und Watson sind erst 11 Wochen alt. Da Ratten nicht sehr langlebig sind, leider, und mein Studium in 3 Jahren beendet sein wird und ich danach höchstwahrscheinlich wegziehen werde, werde ich direkt nach meinen 5en keine weiteren Tiere halten, ich finde Umzüge generell sehr anstrengend und möchte meinen Tieren so etwas nicht antun.

    Mit meinen Ratten bin ich momentan im Rattenforum angemeldet, ich halte sehr viel davon, sich ständig über seine Tiere zu informieren, sich auszutauschen und weiterzubilden. Allerdings ist die Art und Weise, wie sich dort ausgetauscht wird, nicht das, was ich mir unter einer harmonischen Gesellschaft vorstelle. Ich shee es nicht mehr ein, zu lügen, nur damit man nicht mehr auf mir rumhackt.

    Ich selbst habe hier nicht die Möglichkeiten, im TH Ratten zu finden, manchmal sitzt ein Kaninchen hier rum, aber ansonsten wirklich Hunde, Katzen und Vögel.
    Deshalb musste ich mir 2 Ratten in der ZH keufen, da ich nicht nach Hamburg fahre, damit ein TH 2 Ratten weniger hat, das ist mir zu zeit- und kostenintensiv. Nunja, hier hoffe ich, auf Menschen zu treffen, die mich deshalb nicht sofort verurteilen, die nicht auf Kleinigkeiten rumhacken und sich zivilisiert verhalten (vllt auch keine übertriebene Tierhaltung, wie es im Rattenforum kommt, ganz ehrlich, wegen jeden kleinen Kratzer zum TA rennen? nanu!)

    Ich bin damals durch Wismar gelaufen und sah in der Zoohandlung ein Streifenhörnchen sitzen, ich habe mich sofort in dieses schnell rumhüpfensde kleine Wesen verliebt *.*
    Mein Freund allerdings meinte, ein Streifenhörnchen sei nichts für micht, wegen des Winterschlafes etc.

    Nun meine Fragen:

    (1) Ich habe 2 Große Jumbo Hamsterkäfige in den Zimmern stehen, sie haben die Maße 100x50x120 (BxTxH), reicht das für Streifenhörnchen? wie sind die Mindestmaße für einen Käfig?

    (2) Sind Streifenhörnchen eher Einzelgänger, leben sie gerne im Paar zusammen oder doch im Rudel, wie viele sollte man wenigstens da haben?

    (3) Kann ich mein/e Streifenhörnchen überhaupt in einem Käfig halten, wo Ratten vorher gewohnt haben oder finden sie das gar nicht toll? Ich meine ich habe Tierdesinfektionsmittel und alles da, aber braucht man direkt einen neuen Käfig (vorausgesetzt dieser ist überhaupt gut genug)

    (4) Was gehört in einen Käfig rein? Ich kann mal ein Bild verlinken:
    http://imageshack.us/photo/my-images/692/kfigneu.jpg/

    (5) Was für Einstreu haben sie am liebsten? Ich benutze Hanfstreu, da es staubfrei ist, ist das etwas, womit ich auch mein/e Streifenhörnchen glücklich machen kann?

    (6) Mein Freund hat eine Bekannte die sich Streifenhörnchen mal zugelegt hat und die waren furchtbar aggressiv, ist das ihr Fehler gewesen, kann man das umgehen?

    (7) Wo bekommt man Streifenhörnchen her?

    (8) Wie sieht das aus mit ihrem Winterschlaf, darf man saugen? Was darf man nicht tun, was passiert, wenn sie aus Versehen geweckt werden, zum Beispiel weil ich saugen muss.

    (9) Muss ich sonst noch etwas beachten? Zimmertemperaturen, Platzwahl des Käfigs?

    (10) Sind es 'Kuscheltiere' oder lassen sie sich generell nicht so gerne anfassen? Was macht man am besten beim Auslauf? Für meine Ratten steht ein Kratzbaum bereit, Viele Röhren und Tunnel. Wie viel Auslauf brauchen sie am Tag? Meine Ratten kommen morgens raus und abends sperre ich sie wieder in den Käfig

    (11) was fressen sie denn? Was ist gesund und was nicht?

    (12) Wie lange leben Streifenhörnchen im Allgemeinen?

    (13) Muss man beim TA irgendwas beachten? Wie viel sollte man im Monat beiseite legen? Ich lege 50 Euro für die Rattis weg, reicht das?

    LG und ich hoffe, ihr könnte die Fragen beantworten, zumindest zum größten Teil.
    Lachesis

    Newbie
    Beiträge: 3
    Registriert: Mi Jan 04, 2012 11:15 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2012 12:10 am
    entschuldigung ich habe gerade gesehen, dass es doch eine mitgliedervorstellung gibt, tut mir lied :D
    Benutzeravatar
    Site Admin
    Beiträge: 2121
    Registriert: So Mai 18, 2003 11:23 am
    Wohnort: Gelsenkirchen
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2012 5:09 pm
    Hi,

    da du direkt eine Liste mit Fragen angehängt hast, finde ich das der Beitrag besser hier in den Einsteigerbereich passt, als in die Vorstellungsunde :D .

    Deine Rattenkäfige sind leider zu klein. Die Höhe ist wichtig 1.60 m und mehr ist gut. Hörnchen und Ratten werden sich nicht verstehen und sollten besser nicht aufeinander treffen. Die sib. Streifenhörnchen sind Einzelgänger. Niemals zwei Tiere in einen Käfig! Der Käfig sollte hell, aber nicht nur in voller Sonneeinstrahlung und zugfrei stehen. Als Futter fressen Hörnchen einen Mix aus Großsittichfutter, Nüssen und etwas Obst.
    Aggressives Verhalten im Jahr oder nur zur Winterzeit kommt häufig vor. Bei verantwortungsvollen Züchtern ist die Wahrscheinlichkeit am größten friedliche Tiere zu bekommen.
    Es machen auch nicht alle Hörnchen Winterruhe bzw. schlafen über einen längeren Zeitraum oder jedes Jahr. Manche schafen halt in der dunklen Jahreszeit etwas länger. Mit dem Staubsauen bekommst du kein Problem. Es kann nur sein, das du angemeckert wirst oder sich das Hörnchen bei dem Geräusch ins Häuschen zurückzieht und erst wieder erscheint wenn der Sauger aus ist.
    An Streu kannst du dein Hanfstreu theoretisch weiterbenutzen.
    Lese dich am besteh hier quer durchs Forum.

    Gruß
    Nande
    Bild

    Zitat Winston Churchill: Mit bösen Worten, die man ungesagt hinunterschluckt, hat sich noch niemand den Magen verdorben

    Newbie
    Beiträge: 3
    Registriert: Mi Jan 04, 2012 11:15 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2012 7:36 pm
    Hallo Nande,

    vielen Dank für die Infos schonmal. Leider habe ich durch meine Rattenhaltung schlechte Erfahrung gemacht, was Internetseiten und Rattenbücher angeht, daher lese ich nicht so gern einfach i-eine I-NetSeite, weil ich weiß, dass da z.T. viel Unsinn steht der den Tieren schadet, als kleines Bsp.: Manche Bücher sagen, Ratten dürfen ruhig mal nach draussen, was völliger Blödsinn ist und den Tieren extrem schaden kann, deshalb dachte ich, dass ich gleich mal alle meine Fragen loswerde.

    Gibt es speziell Streifenhörnchenkäfige, bzw. welche Käfige kann man kaufen? Über zooplus oder eBay? Was macht sich am besten? Wie genau sind denn die Mindestmaße für einen Streifenhörnchenkäfig?

    Natürlich will ich meine Ratten nicht zusammen mit Streifenhörnchen halten, sondern nach meinen Ratten, da der Käfig micht geeignet ist, würde ich meine Rattenkäfige vk. und dafür dann so einen Käfig kaufen.

    Ich habe im Buchtipp das GU buch als empfohlen gesehen, ich dnke ich werde es mir kaufen und micht reinlesen, das macht sich wohl am besten.

    LG
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 464
    Registriert: Do Jul 01, 2004 8:36 pm
    Wohnort: 46539 Dinslaken
    BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2012 9:52 pm
    Hi,

    aber lasse dir nicht die alte Ausgabe von Otto von Frisch andrehen. Der Schmöker ist schon seit 20 Jahren überholt und immer noch im Handel.
    Das neuere Gu Buch ist von Alexandra Beißwenger. Steht zwar auch nicht alles drin, aber als Einleitung ganz gut.

    Streifiger Gruß
    Marian
    Bild Hörnchenzucht Dymar
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 33
    Registriert: Sa Mär 19, 2011 5:20 pm
  • Position des Users auf der Mitgliederkarte
  • BeitragVerfasst: Do Jan 05, 2012 10:28 pm
    Hallo Lachesis, ich zähle mich auch noch zu den Neulingen in der Streifenhörnchenhaltung. Unser Paulchen ist seit Juni 2010 bei uns und mein erstes Streifi. In Vorbereitung auf seinen Einzug habe ich den GU Tierratgeber Streifenhörnchen von A. Beisswenger intensiv gelesen. Allerdings habe ich bedauert, dass ich erst später (nach seinem Einzug) auf dieses Forum aufmerksam geworden bin. Ich finde, dass das Forum so viele Tipps und Erfahrungsberichte bereithält, damit kann ein Buch schwer mithalten. Mir hat unheimlich die Kategorie Käfigbau und Ernährung geholfen und ich glaube, dass viele Deiner Fragen dort beantwortet werden. Du hast Bedenken geäußert wegen des Winterschlafes. Also Paulchen hält auch in diesem Jahr nur Winterruhe. Das heißt er schläft länger und ist am Abend eher in sein Häuschen verschwunden. Was ich aber nicht verschweigen möchte ist, dass Paulchen seit Anfang September aggressiv ist. Er verteidigt (vor allem mir gegenüber) sein Reich und damit seine Vorräte. Im Moment zieh ich Arbeitshandschuhe aus Leder an, um ihn zu füttern. Während seines Auslaufs im Zimmer verlasse ich dieses und mach nur kurz Kontrolle, bei der ich meine Regenjacke, feste Lederschuh und besagte Handschuhe trage. Ich freu mich schon auf das Frühjahr, wenn er dann wieder ganz lieb, neugierig, verspielt und zutraulich ist. Zu diesem Thema ist unter "Verhalten" viel geschrieben. Auch wenn er im Moment ein kleines Ungeheuer ist, haben wir sehr viel Spaß an und mit ihm. Abschließend möchte ich Dich nochmals ermuntern, in diesem Forum intensiv zu stöbern. Viele Grüße Gärtnerin
    Benutzeravatar
    Hörnchenfan
    Beiträge: 464
    Registriert: Do Jul 01, 2004 8:36 pm
    Wohnort: 46539 Dinslaken
    BeitragVerfasst: Fr Jan 06, 2012 1:37 am
    Hi,
    passender Beitrag @ Gärtnerin.

    Man muß sich vor der Anschaffung im Klaren sein, das Hörnchen im Herbst sehr aggressiv werden können. Nicht selten attakieren sie ihren Futtergeber mit blitzschnellen Bissen ins Gesicht, Hals und Gliedmaßen. Die kleinen süßen Kobolde entwickeln sich zu Monstern. Im Frühjahr normalisiert sich das wieder.

    Sie sind mit Ratten nicht zu vergleichen. Keine Kuscheltiere, absolute Einzelgänger, auch wenn sie gerne von Züchtern und Zoohandlungen als eingewöhnte Paare verkauft werden.

    Lebensalter ca. 7 Jahre
    Käfiggröße ca. 2 qm, also 1x1m Grundfläche und 2m hoch. Meist nur als Selbstbau realisierbar.

    Streifiger Gruß
    Marian
    Bild Hörnchenzucht Dymar

    Zurück zu Einsteiger

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

    cron