offengebliebene fragen

Hier können Alle grundlegende Fragen zu Hörnchen stellen, die noch keins haben oder erst seit kurzem Halter sind.

Moderator: Moderatoren


Newbie
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 03, 2010 5:32 pm
Wohnort: Berlin
BeitragVerfasst: Mo Mai 03, 2010 5:46 pm
hallo, ich bin neu im forum und hoffe hier antworten auf meine fragen zu finden.
ich habe schon einige zeit damit verbracht, mir etliche seiten von streifenhörnchenbesitzern oder -liebhabern durchzulesen, doch trotz der menge an information, die mir geboten wurde, sind einige fragen offen geblieben.
dazu sollte ich vielleicht sagen, dass ich am überlegen bin, mir ein hörnchen zuzulegen.
die erste frage, die ich habe, bezieht sich darauf, dass ich gelesen habe, die weiblichen streifenhörnchen würden in der paarungszeit sehr laute geräusche von sich geben. wie laut? ist es auszuhalten? geht das auch bis in die nacht???

ich habe gelesen, dass es möglich ist ,streifenhörnchen mit auf reise zu nehmen und frage mich, ob das auch während der herbstaggressionen möglich ist oder während des winters.

und als letzte frage: werden hörnchen in der regel eher handzahm oder bleiben sie meist scheu?

vielen dank für jede antwort!!!

Flower510
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 89
Registriert: So Feb 15, 2009 9:17 pm
Wohnort: 33378 Rheda-Wiedenbrück
BeitragVerfasst: Mo Mai 03, 2010 9:26 pm
erstmal herzlich willkommen!

Zu Deinen Fragen:

1. meistens geben die Weibchen in der Paarungszeit (Frühjahr-/Sommermonate, unsere jedoch von Dezember bis September) ziemlich genau alle zwei Wochen für meist 2-3 Tage laute zwitschernde Laute ab! Diese Laute können sehr nervig und monoton werden, bis das Hörnchen heiser ist (ähnlich wie ein Sittich, der in sekündlichem Abstand zwitschert - also laut!!!). Aber das machen auch manche Männchen ... nur nicht so ausdauernd ...

2. ein Hörnchen mit auf Reisen zu nehmen finde ich PERSÖNLICH ein NO GO!!! Wie willst Du das machen? Ein Hörnchen braucht viel Auslauf, seine gewohnte Umgebung und Rückzugsmöglichkeiten ... ist für mich unmöglich auf Reisen zu erfüllen!

3. In der Winterruhe/während der Bunkerzeit im Herbst sollte man Hörnchen absolut in Ruhe lassen und ihnen auch die Möglichkeit zum Bunkern und Zurückziehen geben - das ist nunmal die Natur des Hörnchens - sowas muss man akzeptieren! Hörnchen sind keine Kuscheltiere und man sollte die Instinkte berücksichtigen und nicht versuchen diese zu unterdrücken!

4. ob ein Hörnchen zahm, sehr zahm und zutraulich wird, oder eher scheu und ängstlich bleibt, hängt von Deiner Geduld, Erfahrung und der Haltesituation ab. Hörnchen brauchen viel Zeit, Du musst Dir das Vertrauen erarbeiten mit viel Leckerli usw. aber knuddeln ist nicht im Sinne des Hörnchens. Manche spielen gerne mal oder klettern auf Menschen rum, einige lassen sich problemlos fassen, tragen oder auch mal kraulen, aber nur mit viel Geduld und Respekt schafft man das ... und wenn Du Pech hast, musst Du nach dem Winterschlaf auf´s neue dran arbeiten ...

Stell´ lieber vorher viele Fragen, als unbedacht ein Hörnchen anzuschaffen. So ist es der richtige Weg - gut so!!! Falls Du noch weitere Fragen hast: nur zu!

Viele Grüße :)
Benutzeravatar
Hörnchenfan
Beiträge: 1108
Registriert: So Feb 10, 2008 7:35 pm
Wohnort: Rehau
BeitragVerfasst: Do Mai 06, 2010 7:28 am
Also ich bin da wohl eine der Ausnahmen, die nicht sooft die Paarungsgeräusche gehört hat. Hexe hat ganze 2mal im ganzen Jahr gezwitschert- zumindest wo ich anwesend war!!! Vielleicht hat sie ja losgelegt wie ich in der Schule bzw. in der Arbeit war.
Auch von Dickie kamen ab und an mal ein "Zwitscher"- ich kann aber getrost sagen... ich konnte es aushalten- gut aber wie gesagt bei mir hat es nicht so wie bei manch anderem angehalten. Wollte es zwar immer gerne erleben, wenn so ein Hörnchen sich als Wellensittich beweisen will- aber war dem leider nicht so.

Auf Reisen würd ich mein Hörnchen bzw. hätte ich meine Hörnchen persönlich auch nie mitgenommen. Es wäre etwas anderes, wenn das Hörnchen z.B. schon bei meinen Eltern gewohnt hätte und ich wäre da viertel jährlich hingefahren... da hätte ich bestimmt mitgenommen. Man kann aber den Anforderungen der Hörnchen im "Urlaub" denke ich mal nicht gerecht werden. Außerdem ist so eine Reise für ein HÖrnchen auch mit Streß verbunden- dies fördert u.U. auch noch so manche Streßkrankheiten. Von daher auch für mich ein NO GO!

Tja, und ob dein Hörnchen zahm wird... hängt zum einen von dir ab und von der anderen Seite auch vom Hörnchen. Hexe hatten wir aus einer Zoohandlung... und auch mit Geduld, viel Zeit etc. haben wir sie nie soweit gebracht wirklich aus der Hand zu fressen. Das einzige mal war, wie wir umgezogen sind- sie Freilauf hatte und sich freiwillig Nüsse holte. Kurz darauf ging sie in den Winterschlaf- schätze mal das es das einbunkern für die Winterzeit war! Oder eben die ungewohnte Umgebung und wir als "Vertrauensperson". Keine Ahnung... auf jeden Fall war es das einzige mal. Dickie hingegen haben wir aus der Nähe von Würzburg geholt, er ist von anfang an an die menschliche Hand gewöhnt gewesen und wurde mit viel Liebe großgezogen- dies wirkte sich dann natürlich auch auf seine "Zahmheit" aus. Gleich wie wir das "Hörnchenzimmer" betreten hatten und er im Freilauf war, kam er an und hat uns erstmal beschnuppert ist auf uns rumgeklettert und hat uns gezeigt wie es funktioniert unter Kissen u.ä. zu bunkern. Kurzum, quasi auf den ersten Blick verliebt und in den Transportkäfig gepackt!!! In diesen ging er auch ganz freiwillig! Bei ihm hatten wir wirklich keinerlei Arbeit mit dem zahm kriegen. Wir haben ihn aber nie so angefasst wie die ehemaligen Besitzer... die konnten ihn hochheben u.s.w. haben wir nie probiert und gemacht.

Und ich denke wenn wir uns wieder ein Hörnchen anschaffen würden, würde ich wieder auf einen kleinen Privatzüchter zurückgreifen. Jedoch musst du dies selbst wissen woher du im Falle eines Falles dir ein Hörnchen suchst. Kann hier nur von meinem Vergleich sprechen. Aber ich glaube dazu gibt es hier schon einen Thead.

Hoffe ich konnte dir auch nochmal einen kleinen Eindruck geben. Hörnchen sind eben individuell und jedes hat seinen eigenen Charakter und seinen eigenen Kopf- pauschalisieren kann man das nicht. Da musst du quasi als Besitzer flexibel sein *lol*.

Aber Hörnchen sind schon schöne und interessante Tiere.

Zurück zu Einsteiger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron